Wir suchen eine/n Auszubildende/n zum
KRAFTFAHRZEUG-MECHATRONIKER/IN

Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik

Tätigkeiten

  • Reparatur und Wartung von Motoren, Getrieben und elektrischen Aggregaten, wie z. B. Lichtmaschinen und Anlasser
  • Überprüfung der Funktion von elektrischen, mechanischen, pneumatischen sowie hydraulischen Systemen mithilfe computergestützer Diagnosegeräte
  • Untersuchung der Fahrzeuge auf straßenverkehrsrechtliche Vorschriften
  • Prüfung von Bauteilen und Baugruppen auf Verschleißteile, Kontrolle von Dichtungen
  • Korrektur von Vergasereinstellung, Einspritzanlage usw.
  • Motor- und Getriebeölwechsel, Einstellung von Bremsen, Wechsel der Beläge und der Bremsflüssigkeit
  • Instandsetzung und Neufertigung von Karosserieteilen und Aufbauten
  • Ausrüstung der Fahrzeuge – nach Kundenwunsch – auch mit Anhängern, Aufbauten und unterschiedlichen Zusatzausstattungen
  • Lackierarbeiten inklusive der dazu notwendigen Vorbereitungen
     

Ausbildung

  • Dauer 3 ½ Jahre
  • Während der ersten 6 Monate lernt man unter Fachanleitung unseres Ausbildungsleiters in unserer eigenen Ausbildungswerkstatt die Grundkenntnisse der Metallverarbeitung kennen
  • Erlernen des Spanens – z. B. Feilen, Sägen, Reiben und Gewindeschneiden
  • Bedienung verschiedener Fahrzeuge und Systeme
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Planung und Steuerung von Arbeitsabläufen
  • Diagnose von Fehlern, Störungen und deren Ursachen
  • Heftung und Fügung von Bauteilen und Profilen durch unterschiedliche Schweißverfahren
  • Vermessung mechanischer und elektrohydraulischer Lenksysteme von Fahrzeugen mit mehr als zwei Achsen; Prüfung, Instandsetzung, Einstellung und Kalibrierung
     

Abschlussprüfung Teil 1

  • Vor Ende des 2. Ausbildungsjahres
  • Sie besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil
  • Geht mit 40 Prozent in das Gesamtergebnis ein
     

Abschlussprüfung Teil 2

  • Sie besteht ebenfalls aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil
  • Geht mit 60 Prozent in das Gesamtergebnis ein
     

Verkürzungsmöglichkeiten

  • Die Ausbildung kann um 1 Jahr verkürzt werden, wenn an einem schulischen Berufsbildungsjahr teilgenommen wurde
  • Besuch einer 2- oder mehrjährigen Berufsfachschule
  • Verkürzung aufgrund der Leistung um 6 Monate
     

Spezialisierungen

  • Instandhaltung von Nutzfahrzeugen
  • Herstellung von Nutzfahrzeugen
  • Unfallinstandsetzung
  • Aufbauten und Sonderausstattungen
  • Lackierarbeiten
  • Pannendienst
     

Aufstiegsmöglichkeiten

  • Techniker/-in
  • Meister/-in
  • Fach- und Betriebswirt/-in
  • Fachkaufmann/-frau in der Handwerkswirtschaft
     

Voraussetzungen

  • Alle Informationen zu schulischen oder weiteren Voraussetzungen erhalten Sie jederzeit gerne in unserer Personalabteilung.


Sie finden, das hört sich gut an? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen! Ausbildungsbeginn ist in der Regel im August / September. Bitte achten Sie darauf, sich frühzeitig zu bewerben.

Zwischen Himmel und Förde.